Digital Improvement

Effizienzsteigerung durch automatisierte Prozesse und Optimierung der Wertschöpfungskette – die Wegweiser in eine digitale Zukunft. So sieht Digital Improvement aus.

Digital Improvement

Auf in eine digitale Zukunft

Geschäftsprozesse können sich als komplex herausstellen. Um den digitalen Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden, müssen sie vor allem kontinuierlich verbessert werden.

Bestehende Prozesse müssen an moderne Informationssysteme angepasst, Mitarbeiter sowie Geschäftspartner vernetzt und in eine digitale Strategie eingegliedert werden.

Werden Sie zum Digital Leader und sichern Sie sich maximale Qualitäts- und Effizienzsteigerung. Wir helfen Ihnen dabei.

Welchen Mehrwert bietet Digital Improvement?

Mit Digital Improvement werden Prozesse beschleunigt, die bis dato mit Medienbrüchen und vielen verschiedenen Komponenten verbunden waren. Mit automatisierten Prozessen wird es beispielsweise möglich, automatisch Formulare und PDF-Files zu erstellen, diese verfügbar zu machen und archivieren sowie vervielfältigen zu können. Auf diese Weise entsteht ein enormer Mehrwert, der Ressourcen schont und Zeit spart.

 

Ein hoher Digitalisierungs-grad innerhalb des Unter-nehmens schafft eine WIN-WIN Situation und ist somit nicht nur optimal für Arbeitgeber, sondern auch für Arbeitnehmer. Ein automatisiertes Urlaubsplanungs- und Beantragungstool erleichtert beispielsweise administrative Abläufe und ermöglicht es Innen- sowie Außendienstmitarbeiter einen Antrag schnell und einfach über eine zentrale Plattform anstatt über mehrere Schreibtische und Stationen im Unternehmen zu beantragen.

Eine gut ausgearbeitete Prozessarchitektur spart Zeit und Geld. Am Beispiel von Onboarding lässt sich ein optimaler Prozess darstellen. Sobald neue Mitarbeiter willkommen geheißen werden, bearbeitet die HR ihre Daten, archiviert Personalien. Ein automatisierter Prozess kontaktiert als nächsten Schritt die IT. Diese veranlasst zeitnahe und funktionstüchtige Aktivierung der Arbeitsgeräte, während man sich in der Marketing Abteilung bereits um neue Visitenkarten für das neue Mitglied im Unternehmen kümmert.

Use Cases

Digitalisierung des Arbeitsplatzes

Herausforderung

Der Hauptinformationsträger lautet in den meisten Unternehmen: Papier. Um Papierberge in Zukunft vermeiden zu können und einen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit zu tun Bedarf es technologischer Voraussetzungen.

Zudem sind Mitarbeiter weitestgehend an einen Ort gebunden, um mit ihren Kollegen in Verbindung zu treten. Von Flexibilität und zeitlicher Ungebundenheit kann hier keine Rede sein.

Lösung

Eine innovative Infrastruktur von Microsoft ermöglicht den modernen Arbeitsplatz der Zukunft. Weg von Papier und hin zu einer technologisch clever umgesetzten Systemstruktur, die kollektives Arbeiten ermöglicht und Erfolg verspricht.

Microsoft Sharepoint könnte als zentrale Informations- und Kollaborationsplattform dienen, ein New Work Office wahr werden lassen und Mitarbeiter dazu befähigen ihre Daten selbstständig zu erfassen bzw. zu bearbeiten.

Ergebnis

Mit Modern Workplace wird es möglich von überall aus zu arbeiten. Homeoffice bzw. ein mobiler Arbeitsplatz sollen ermöglicht und sukzessive ausgebaut werden, für größtmögliche Effizienz und Flexibilität im täglichen Workflow.

Mit innovativen Features und Technologien wie Skype for Business oder Desktop-Sharing und der mit einhergehenden geografischen Ungebundenheit profitieren nicht nur Ihre Mitarbeiter, sondern am Ende das ganze Unternehmen.

Voriger
Nächster

Mobile Device Management

Herausforderung

Ziel beim Mobile Device Management ist der allumgreifende Schutz aller mobilen Geräte.

Es sollte eine Lösung gefunden werden, um besagten Schutz der mobilen Geräte, wie iPhones, Windows 10 und anderer Androit Geräte sowie aller Dateien (confidential files) des Unternehmens gewährleisten zu können.

Lösung

Als Lösungsansatz wurde die Enterprise & Mobility Security Suite gewählt, welche zum einen verwendet wurde, um alle mobilen Geräte mittels Microsoft Intune zu schützen und zum andere, um mit Azure Information Protection alle Dateien mit einem Schutz zu versehen.

Es wurden nicht nur Richtlinien definiert, welche auf die Geräte ausgerollt wurden, sondern auch die Umgebung mit einem bedingten Zugriff versehen, sodass nur mit Geräten zugegriffen werden kann, die dementsprechend in Intune ausgerollt wurden.

Ergebnis

Mit Verwendung der Enterprise & Mobility Security Suite, Intune und der Azure Information Protection können alle mobilen Geräte ausgerollt werden und der Zugriff kann auf die Orte beschränkt werden, wo er erlaubt ist. Die Azure Information Protection wird von Abteilungen genutzt, die über schützenswerte Informationen verfügen, so werden Dateien mit einer speziellen Klassifizierung versehen, sobald sie in die Bibliothek geladen werden.

Ein zukünftiges Ergebnis könnte der verschlüsselte Dateien-Austausch mit externen Partnern sein. Dateien wären geschützt und könnten nicht geöffnet werden, sobald sie in falsche Hände geraten.

Voriger
Nächster

Intelligente Technologien

Mit den folgenden Technologien haben wir bereits erfolgreich zahlreiche Use Cases bei unseren Kunden umgesetzt.

Relevante Blog-Artikel

Microsoft Azure - Platform as a Service
IT-Trends

Die Microsoft Cloud

Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS) sind Cloud-Service-Modelle, die sich an Administratoren und Entwickler richten. Was Microsoft Azure alles bietet, beschreibt diese Blogserie.

Weiterlesen »
IT-Trends

IT-Sicherheit

Microsoft macht es vor: Sichere Cloud Daten und hebe die IT-Security auf das nächste Level – Made in Germany – mit der neuen Azure Cloud.

Weiterlesen »

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

    Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.